Oberarmmessgerät – Omron M500

Omron M500

ab €59
Omron M500
8.2

Messgenauigkeit

8/10

    Handhabung

    10/10

      Preis

      7/10

        Batterie-/Akkulaufzeit

        10/10

          Störanfälligkeit

          7/10

            Pros

            • - zuverlässige Messergebnisse
            • - für schmale und breite Oberarme
            • - Anlege-/Anwendehilfe
            • - lange Batterielaufzeit

            Cons

            • - groß und schwer
            • - Lange Messdauer
            • - wiederholte Messung nötig

            Das Omron M500 biete viele Vorteile. Dazu zählen in erster Linie seine Genauigkeit, seine leichte Handhabung und diverse Zusatzfunktionen. Verschiedene Lämpchen geben an, ob die Manschette korrekt sitzt und ob die Werte normal oder erhöht sind. Zudem errechnet es wöchentliche Mittelwerte für morgens und abends. Die Manschette ist besonders groß. Wir geben eine klare Kaufempfehlung, auch für etwas beleibtere Benutzer.

            Vorteile des Omron M500

            Präzise Wiederholgenauigkeit:

            Bei wiederholter Messung bringt das Gerät durchaus zuverlässige Messergebnisse. Außerdem ist es kaum störanfällig.

            Für Übergrößen geeignet:

            Die Manschette ist mit 22 bis 42cm besonders groß. Somit ist sie gut geeignet für Nutzer mit voluminöseren Oberarmen.

            Zusätzliche Anzeige für Herzrhythmusstörungen:

            Das Omron M500 misst nicht nur den Puls, den systolischen und den diastolischen Druck, sondern auch unregelmäßiger Herzschläge werden angezeigt.

            Speicher von 2 x 100 Messungen:

            Der Speicher bietet Platz für 100 Messungen pro Person. Er ist auf zwei Nutzer ausgerichtet. Zusätzlich werden zu jeder Messung Datum und Uhrzeit abgespeichert.

            Anwendehilfe:

            Das Blutdruckmessgerät prüft, ob die Manschette richtig am Oberarm befestigt wurde. Außerdem erkennt ein Bewegungssensor Körperbewegungen während der Messung, die das Ergebnis verfälschen könnten.

            Einordnung der Werte:

            Nach der Messung wird angezeigt ob die Werte zu hoch, normal oder zu niedrig sind. Mittelwerte können wöchentlich, oder für die letzten 3 Messungen errechnet werden.

            Stromversorgung durch 4 x AA Batterien:

            Das Gerät wird von 4 herkömmlichen AA Batterien betrieben. Es wird kein spezielle Akku für den Betrieb benötigt. Bei Bedarf kann es auch über eine Steckdose aufgeladen werden.

            Batterielaufzeit:

            Trotz diverser Zusatzfunktionen verbraucht das Blutdruckmessgerät sehr wenig Strom. Die Batterie läuft besonders lange, ohne ausgetauscht werden zu müssen.

            Leichte Bedienung:

            Das Gerät ist sehr übersichtlich aufgebaut. Alle Messwerte sind groß und deutlich auf dem Bildschirm abgebildet. Knöpfe und Bedienelemente sind unmissverständlich angeordnet. Es ist sehr simpel eine Messung durchzuführen, den Benutzer zu wechseln oder die aufgezeichneten Messwerte anzusehen.

            Nachteile des Omron M500

            Groß und schwer

            Im Vergleich zu anderen Geräten ist dieses Blutdruckmessgerät mit 640 Gramm ziemlich schwer. Es ist 16x13x9cm groß und damit auch nicht besonders klein. Es ist zwar gut für den täglichen Gebrauch geeignet, für Reisen jedoch weniger.

            Längere Messdauer:

            Mit 34 Sekunden hat das Omron M500 eine verhältnismäßig lange Messdauer. Eine lange Messung kann unangenehm sein und übt länger Druck auf den Arm aus.

            Ungenauigkeit bei erster Messung:

            Das Gerät misst bei der ersten Messung nicht immer präzise Werte. Die korrekte Anwendung ist hier essenziell. Jedoch ist auch die Anlege- und Anwendehilfe nicht immer zuverlässig.

            Das sagen Käufer

            Das Omron M500 erhält auf Amazon, dem weltgrößten Online-Händler eine durchschnittliche Bewertung von 4.5 von 5 Sternen. Von den 150 Rezensionen die sich dort finden sind nur 10 negativ.

            Das finden Käufer besonders wichtig

            Verarbeitung und Bedienung:

            Die Verarbeitung des Geräts ist sehr hochwertig. Es ist stabil und robust. Alle Bedienelemente sind übersichtlich und unmissverständlich angebracht. Das Blutdruckmessgerät ist sehr leicht zu bedienen und erklärt sich von selbst.

            Zusatzfunktionen:

            Viele Nutzer sind erfreut über zusätzliche Funktionen, wie das Erkennen von Herzrhythmusstörungen, Körperbewegungen während der Messung und dem inkorrekten Anlegen der Manschette. Diese Funktionen sind sehr sinnvoll und funktionieren laut Rezensionen einwandfrei.

            Messgenauigkeit:

            In vielen Rezensionen wird die hohe Messgenauigkeit des Geräts beschrieben. Sie sei auf jeden Fall mit den Werten beim Arzt vergleichbar. Andere behaupten, dass schon winzige Veränderungen, wie die „Enge“ der Manschette am Oberarm oder eine falsche Position die Ergebnisse angeblich bis zu 20 mmHg verfälschen.

            Geeignet für 2 Nutzer:

            Es ist nicht nur von Vorteil, Messwerte für zwei Nutzer speichern zu können, es ist auch leicht zu bedienen. Durch einen Schalter am Gerät kann der Nutzer ganz einfach gewechselt werden.

            Preis-Leistungsverhältnis:

            Das Omron M500 kostet durchschnittlich 64 Euro. Die Käufer des Blutdruckmessgeräts halten es für etwas teuer, jedoch auf jeden Fall seinen Preis wert.

            Größe:

            Die Manschette des Geräts wirkt sehr groß. Sie ist jedoch für schmale und für sehr breite Oberarme geeignet.

            Das sagen Profi-Tester

            Das Omron M500 wird von den Profi-Testern der Stiftung Warentest (1) mit einer 3,1 (=befriedigend) nach dem Schulnotensystem benotet. Es misst bei wiederholter Messung äußerst präzise Werte, ist sehr handlich und kaum störanfällig. Die Batterie hält besonders lange und auch die Bedienung ist sehr simpel. Das Gerät ist für schmale und sehr breite Oberarme geeignet. Der Speicher bietet Platz für 100 Messungen pro Person für 2 Nutzer. Allerdings ist es eher groß und schwer, daher nicht für Reisen oder Ähnliches geeignet.

            Über den Hersteller

            Die japanische Aktiengesellschaft Omron stellt nicht nur medizintechnische Geräte her, sondern ist auch in den Bereichen Industrieautomation, elektronische Komponenten und öffentliche Systeme tätig. Neben diversen anderen medizinischen Kontroll- und Therapiegeräten führen sie auch Blutdruckmessgeräte für das Handgelenk, und Blutdruckmessgeräte für den Oberarm. Omron Blutdruckmessgeräte besitzen die sogenannte Intelli Wrap Manschette. Diese spezielle Manschette beugt laut Hersteller dem falschen Anlegen des Messgeräts vor. Das falsche Anlegen und eine falsche Haltung bei der Messung sind die häufigste Fehlerquelle bei der Selbstmessung.

            (1) vgl. Redaktion Stiftung Warentest (ohne Autorenkennzeichnung), „Wahre Werte“. Zeitschrift „Stiftung Warentest“, Ausgabe 6/2016 S. 87 ff.

            Omron M500

            ab €59
            Omron M500
            8.2

            Messgenauigkeit

            8/10

              Handhabung

              10/10

                Preis

                7/10

                  Batterie-/Akkulaufzeit

                  10/10

                    Störanfälligkeit

                    7/10

                      Pros

                      • - zuverlässige Messergebnisse
                      • - für schmale und breite Oberarme
                      • - Anlege-/Anwendehilfe
                      • - lange Batterielaufzeit

                      Cons

                      • - groß und schwer
                      • - Lange Messdauer
                      • - wiederholte Messung nötig